Ask the Expert: Esra Saghari

Lesezeit: 7 minuten.

In unserer Ask the Expert-Serie geben wir diesmal Einblick in die Umsetzung von anspruchsvollen Glasfaser-Projekten. Esra Saghari verwebt technisches Know-how mit Kundenservice und gibt uns einen Einblick in ihre Aufgaben.

Esra Saghari arbeitet bei GlobalConnect im Bereich Infrastructure Implementation. Sie setzt Produkte für Kunden in Zusammenarbeit mit dem Firmenhauptsitz in Dänemark um. Sie nutzt dabei das Potenzial der Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) Technologie, um technische Lösungen für anspruchsvolle Glasfaser-Geschäftskunden zu bieten.

DWDM ist eine Methode, mit der große Datenmengen über eine einzelne Glasfaserleitung übertragen werden können. DWDM ermöglicht eine effiziente Nutzung der verfügbaren Bandbreite und steigert die schon hohe Kapazität von Glasfaserverbindungen beträchtlich. Mit DWDM können Dutzende Kanäle in einer einzelnen Glasfaser unterstützt werden, was eine extrem hohe Datenkapazität möglich macht.

In ihrer Rolle als Projektmanagerin konzentriert sich Saghari darauf, die technischen Anforderungen der Vertriebskollegen zu erfüllen. „Wir schließen den Kunden entweder komplett neu an oder modifizieren die Technologie entsprechend der Kundenwünsche. Ich bin für den technischen Part verantwortlich“, erklärt Saghari. Der Prozess kann von Tiefbauarbeiten über die Koordination von Nachunternehmern bis hin zur Sicherstellung der Konformität variieren. Bei dieser Aufgabe sind Fähigkeiten im Zeitmanagement und technische Expertise besonders gefragt.

Vom Leerrohr bis zur Tiefbaugenehmigung

Bei einem Neubau der Glasfaserleitung sind umfangreiche Tiefbauarbeiten unausweichlich. „Häufig fehlt eine Glasfaserleitung am Kundenstandort oder gar in der gesamten Straße“, erläutert Saghari. Falls Glasfaser nicht vorhanden ist, sind Tiefbauprofis gefragt: Sie graben Gehwege auf, legen Leerrohre und führen die Glasfaserkabel ein.

Jedoch sind mit Tiefbauarbeiten auch viele administrative Herausforderungen verbunden. „Für solche Arbeiten benötigen wir Genehmigungen, müssen die Straßenverkehrsordnung beachten und gegebenenfalls Kampfmittelräumungen vornehmen. Es ist ein aufwendiges Projekt. Von Leerrohren über Kabel und Schächte bis zu den Nachunternehmern – alles muss koordiniert werden“, erläutert Saghari.

Vom Einzelhandel zur Glasfaser-Technologie

Für Esra Saghari sind in ihrer Position nicht nur technisches Wissen, sondern auch Flexibilität, Eigeninitiative und Teamarbeit unerlässlich. Bei Schäden ist schnelles und effektives Handeln gefragt. Eine detaillierte Dokumentation und Informationsweitergabe sichert Transparenz und verschafft dem Unternehmen Überblick. Zur fortwährenden Weiterbildung studiert Saghari Fachliteratur, vernetzt sich mit Kollegen und nutzt Plattformen wie Xing.

Sagharis Karriere startete jedoch fernab von Glasfaser: im Einzelhandel. Die Büroarbeit reizte sie jedoch und so wechselte sie an den Schreibtisch. Nach diversen Stationen in der Systemgastronomie und einem berufsbegleitenden BWL-Studium vertiefte sie als Büroassistentin ihr Know-how in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung. In der Glasfaserindustrie sammelte sie zuerst Vertriebserfahrungen bei einem Wettbewerber. Seit 2022 unterstützt Saghari das GlobalConnect-Team.

Ruhe als Erfolgsrezept

Auf die erfolgreiche Realisierung von vier Kunden mit sechs Standorten innerhalb weniger Monate seit der Übernahme des DenWave-Projekts im April 2023 ist sie besonders stolz. Hierbei war die hervorragende Zusammenarbeit mit den dänischen Kollegen und den Subunternehmern ein zentraler Erfolgsfaktor.

In herausfordernden Situationen betont sie die Bedeutung von Ruhe und systematischem Vorgehen. Der Austausch mit erfahrenen Kollegen und Vorgesetzten ist ein wesentlicher Aspekt ihrer Problemlösungsstrategie. „Durch den Austausch lerne ich ständig dazu. Nach der Diskussion erstelle ich eine To-do-Liste, arbeite die Punkte systematisch ab und halte den Kunden stets über unsere Schritte informiert“, sagt Saghari. Sie betont auch die Wichtigkeit von Transparenz gegenüber den Kunden: „Ich verschweige nie Fehler. Wenn etwas schiefgeht, kommuniziere ich das offen und ehrlich – und entschuldige mich.“

Zum Abschluss unterstreicht die Infrastruktur-Expertin die Bedeutung von Lernbereitschaft, Geduld und technischem Verständnis als Schlüssel zum Erfolg in ihrer Position. Sie ist überzeugt, dass das kontinuierliche Streben nach Weiterentwicklung und Wachstum entscheidend sind, um in der dynamischen Welt der Glasfaser-Technologie erfolgreich zu sein.

„Ich verschweige nie Fehler. Wenn etwas schiefgeht, kommuniziere ich das offen und ehrlich – und entschuldige mich.“

 

Esra Saghari

Infrastructure Implementation